Die Predigt von Kardinal Christoph Schönborn bei der Priesterweihe 2021

Veröffentlicht am 22.06.2021
| 1456 Aufrufe

Kardinal Christoph Schönborn hat Samstagvormittag im Wiener Stephansdom sieben Männer zu Priestern geweiht. In seiner Predigt rief Schönborn die Neupriester auf, als Diener Christi den Menschen zu dienen. Beides gehöre untrennbar zusammen. Die Kandidaten würden die Priesterweihe im Vertrauen auf die Fürsorge Gottes, in tiefer Verbundenheit mit Jesus Christus und im Wissen um die eigenen Schwächen empfangen. "Die Kraft Christi soll in und durch euch wirken", so Schönborn an die Neupriester. Und: "Wenn ihr echte Diener Christi seid, dann strahlt das aus, dann spürt man das."



Der Wiener Erzbischof rief zur Zuversicht auf. "Wie oft hören wir, dass die Kirche am Ende ist. Aber Gott hört nicht auf, sein Volk zu sammeln." Und der Kardinal appellierte an die neuen Priester: "Lasst die Kirchen offen."
Schönborn weihte Karl Girisch, Max Angermann, Thomas Tsach und Robert Rintersbacher vom diözesanen Wiener Priesterseminar, Marcos Rios und Patrik Mojsitz aus dem diözesanen Missionskolleg Redemptoris Mater und den Lazaristenpater Joseph Swaris zu Priestern.

Auch wenn die Neupriester statistisch gesehen immer älter werden, ist der heurige Neupriesterjahrgang vom Alter her untypisch. Der älteste Neupriester ist Jahrgang 1944, der zweitälteste Jahrgang 1946. Die beiden wirkten aber schon über Jahrzehnte als Ständige Diakone in vielfältigen seelsorglichen Aufgaben in der Erzdiözese Wien. Nach dem Tod ihrer Ehefrauen entschlossen sie sich zum Weg zum Priestertum.

https://www.erzdioezese-wien.at/site/home/nachrichten/article/94763.html


Musik:
Composer: Whitesand (Martynas Lau)
Year: 2018
Title: Melody Of My Dreams